Ein Thema auf der IFAT 2022, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, ist das Baustoffrecycling. Im veröffentlichten Industry Insights Videoclip wird die Forschungsarbeit des IAB Weimar an einer Recyclingtechnik zur Herstellung von Leichtgranulaten beleuchtet.

Bild IFAT Industry Insights Video Baustoffrecycling

Quelle: www.ifat.de

IFAT Industry Insights Videoclip zeigt Baustoffrecycling am IAB

Bauschutt, Straßenaufbruch oder Baustellenabfälle: Wo gebaut und saniert wird, fallen Bau- und Abbruchabfälle an. Bauabfälle machen über die Hälfte des gesamten deutschen Mülls aus. Natürliche Rohstoffe wie Sand oder Kies werden knapp. Umso wichtiger wird es, aus alten Baustoffen verstärkt neue Rohstoffe zu gewinnen und diese in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen.

Das Problem: Das recycelte Material wird bisher nur zu einem geringen Teil eingesetzt, Recyclingunternehmen stoßen an ihre Grenzen und plädieren dringen für Aufklärung zu den Materialeigenschaften. Doch die bestehenden politischen Rahmenbedingungen reichen reichen noch nicht aus. Wie sieht eine umfassende Lösung aus?

Im Film zeigen die Architekten der Werner Sobek Group die Möglichkeiten in einem Leutturmprojekt in der Schweiz aus vollständig recycelbaren Materialien. Das IAB forscht an einer Recyclingtechnik zur Herstellung von Leichtgranulaten und das UBA klärt über mögliche Maßnahmen auf, die die Nachfrage auf dem Markt in Zukunft steigern sollten.

Videoclip

 

12.05.2020

Print Friendly, PDF & Email