Bild Aufzeichnungen mit Hochgeschwindigkeits-Kamera

Aufzeichnungen mit Hochgeschwindigkeits-Kamera Motion Scope M3

Aufzeichnungen mit Hochgeschwindigkeits-Kamera

Die verwendete Hochgeschwindigkeits-Kamera Motion Scope M3 bietet die Möglichkeit, extrem schnell ablaufende oder einmalige, kurzzeitige Vorgänge aufzuzeichnen und damit für das menschliche Auge sichtbar zu machen. Herkömmliche Videokameras speichern Bildsequenzen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Mit dieser Technik ist das IAB Weimar in der Lage, Videosequenzen in Megapixel-Auflösung mit bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde zu erstellen. Durch programmierbare Einschränkung der Bildauflösung sind noch wesentlich höhere Aufzeichnungsraten möglich.

Hochdynamische Vorgänge für das menschliche Auge erfassbar machen

Diese technischen Möglichkeiten werden zum Beispiel oft bei zerstörenden Materialprüfungen eingesetzt, um diese einmaligen Vorgänge genauer analysieren zu können. Auch das Aufzeichnen extrem schnell ablaufender mechanischer Vorgänge an Maschinen und Geräten (Arbeitstakte, Schwing- und Stoßbewegungen) gehört zum Aufgabengebiet der High-Speed-Kamera.

Datenschutzerklärung
Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. zur Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn, geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir sind dazu gesetzlich verpflichtet. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.