Im Mittelpunkt des Kooperationsproiektes “MEACS Brazil” – unter Leitung des IAB Weimar – stand die Entwicklung modularer und energieautarker Bausysteme (Modular and Energy Autarkical Construction Systems). Diese erfolgte interdisziplinär durch ein Unternehmen aus Brasilien (SISCOBRAS/V-SIS) und Partner aus Deutschland: Galaxy Energy GmbH aus Baden-Württemberg, Thomas WWI GmbH & Co. KG sowie das Bauforschungsinstitut IAB Weimar – beide aus Thüringen. Das FuE*-Projekt wurde vom BMWi im Programm ZIM/ZF gefördert. Zur Präsentation der FuE*-Ergebnisse trafen sich die Projektpartner Ende Juli 2019 in Ivoti/Brasilien.

MEACS Brazil Gefängnis-Baustelle in Brasilien

Gefängnis-Baustelle, Planung und Ausführung Firma SISCOBRAS/V-SIS

Projekt „MEACS“ erfolgreich in Brasilien präsentiert

Das brasilianische Familienunternehmen SISCOBRAS fertigt unterschiedlichste Gebäudetypen in Modulbauweise. Aus Raummodulen in Stahlbauweise werden z. B. Kindergärten, Schulen, Bankfilialen u. a. errichtet. Für Gefängnisse kommen überwiegend Raumzellen aus Betonfertigteilen zum Einsatz.

Bild MEACS Brazil Betonfertigteilelemente SISCOBRAS/V-SIS

Betonfertigteilelemente, Firma SISCOBRAS/V-SIS

Funktionale Lösungen für autark zu versorgende Objekte in Brasilien

Neben konstruktiven Weiterentwicklungen der Bausysteme war es ein Projektziel, Lösungen zu entwickeln, um die Gebäudekomplexe in infrastrukturell nicht erschlossenen Regionen zu errichten und autark zu versorgen. Die Galaxy Energy GmbH plante u. a. Indach-Konstruktionen mit bauwerkintegrierter Photovoltaik (BIPV) zur autarken Versorgung eines Gefängnisses und einer Schule mit Solarstrom. Die autarke Solarenergieversorgung wurde am Demonstrator erprobt und Angebote erarbeitet.

Gemeinsam mit dem IAB Weimar entstanden bautechnische Entwicklungen u. a. zur Hülle der Raummodule (faserintergierte dünne Fassadenplatten, Verbindungsmittel, BIPV-Elemente). Ein geschlossener Wasserkreislauf ist für ein Gefängnis mit 600 Häftlingen wirtschaftlich noch nicht darstellbar. Für die Ansiedlung der Objekte an Orten mit Wasserquellen (z. B. Brunnen, Flusswasser) wurde eine Lösung aufgezeigt.

Projekttreffen in Süd-Brasilien

Bild MEACS Projektgruppe aus Brasilien und Deutschland

IAB-Delegation mit Projektleiterin Dr. Ingrid Lützkendorf und Institutsdirektor Dr. Ulrich Palzer, SISCOBRAS-Geschäftsführer Henrique Deboni, Carla Deboni sowie den Geschäftsführern der Galaxy Energy GmbH, Dieter und Manfred Schöll (v.l.n.r.)

Vom 22. bis 25. Juli 2019 fand ein abschließendes Projekttreffen in Ivoti, im Süden Brasiliens, statt. An diesem nahmen der Institutsdirektor des IAB Weimar, Dr. Ulrich Palzer, und die Projektleiterin, Dr. Ingrid Lützkendorf, teil.

Besichtigung der Produktionsstätten und Gefängnis-Baustelle

Am ersten Tag wurden die Produktionsstätten zur Herstellung von Raummodulen aus Stahl (Bausystem Fast Flex) bzw. aus Betonfertigteilen (Bausystem SISCOPEN) und daraus realisierte Objekte des brasilianischen Partners SISCOBRAS/V-SIS besichtigt. Die Gäste waren insbesondere von der hohen Qualität der Betonfertigteile beeindruckt.

Am Nachmittag stand der Besuch der Gefängnis-Baustelle auf einer abseits gelegenen, gerodeten Waldfläche auf dem Programm. Hier entsteht in beeindruckend kurzer Bauzeit (6 Monate) bis Oktober 2019 ein Gefängnis für 600 Häftlinge. Dieses, und insbesondere die für eine alternative Belegung mit Photovoltaikanlagen geeigneten Dachflächen, wurde ausführlich besichtigt.

Präsentation der Projektergebnisse durch das IAB Weimar

Mit der Präsentation der Projektergebnisse durch das IAB Weimar begann der zweite Tag in Ivoti. Die Geschäftsführer der Galaxy Energy GmbH referierten im Anschluss über die Potenziale der autarken Solarstromversorgung und zeigten ihre BIPV-Indach-, Aufdach- und Fassadenlösungen.

Am Nachmittag fand im zwei Auto-Stunden entfernten Porto Alegre eine weitere Projektvorstellung vor ca. 80 Vertretern aus Bildung, Politik, Medien und Wirtschaft Brasiliens statt. SISCOBRAS erhofft sich dadurch eine politische und finanzielle Unterstützung für die Realisierung einer ersten, energieautarken Haftanstalt. Über das Meeting wurde in der regionalen Presse sowie im Fernsehen berichtet.

Photovoltaik-Schulung und Universitätsbesichtigung

Die letzten zwei Tage nutzte das baden-württembergische Unternehmen Galaxy Energy zur Photovoltaik-Schulung von SISCOBRAS-Mitarbeitern. Die IAB-Delegation besuchte unterdes die Universität in Novo Hamburgo und besichtigte deren Hallen mit verschiedenen Versuchsständen, u. a. zu Brand- und Schallschutz- sowie mechanischen Tests.

Fazit Projekt “MEACS”

Die deutsch-brasilianische Zusammenarbeit im FuE*-Projekt „MEACS Brazil“, der Wissensaustausch und die öffentliche Präsentation in Porto Alegre wurden von allen Partnern sehr positiv bewertet. Wichtig ist nun die baldige erfolgreiche Umsetzung der Entwicklungsergebnisse, z. B. durch die Realisierung eines mit BIPV energieautark versorgten Gefängnisses. Abschließend wurden die Themenfelder für die weitere Zusammenarbeit besprochen und ein Deutschland-Besuch der brasilianischen Partner im Herbst 2019 vereinbart.

Besonders hervorzuheben ist die außerordentliche Gastfreundschaft von SISCOBRAS.

*Forschung und Entwicklung

27.08.2019