“Sand gibt es auf der Welt mehr als genug – doch nur ein Bruchteil ist zur Herstellung von Beton geeignet. Gerade im Bau-Boom brauchen wir ihn jedoch mehr denn je. Eine deutsche Idee könnte eines der größten Rohstoffprobleme der Menschheit lösen. Derzeit prüft das Institut für Angewandte Bauforschung (IAB) in Weimar den Baustoff.” (www.welt.de, 22.01.2019)

Diese deutsche Idee soll das globale Sand-Paradox lösen

Arbeit an verschiedenen Lösungen

(www.welt.de, Rubrik: Wirtschaft/Baurohstoff, 22. Januar 2019)

Bild IAB-Sandprobe: Wüstensandes aus Ras Al Khaimah (Vereinigte Arabische Emirate)

Sandprobe am IAB Weimar: Wüstensand aus Ras Al Khaimah (Vereinigte Arabische Emirate)

>> Zum Artikel auf www.welt.de

24.07.2019

Print Friendly, PDF & Email