Mit der AAC worldwide erscheint im September 2018 eine neue Fachzeitschrift für die internationale Porenbetonbranche. Herausgeber ist die ad-media GmbH in Köln – langjähriger Medienpartner des IAB Weimar.

AAC worldwide: Neue Fachzeitschrift für die internationale Porenbetonbranche

Bild AAC worldwide Fachmagazin

AAC worldwide: Neues Fachmagazin für die internationale Porenbetonindustrie

Ab September 2018 erscheint eine neue Fachzeitschrift für die internationale Porenbetonbranche: die AAC worldwide. Bisher waren Plattformen zur Diskussion und Verbreitung von Wissen über Porentbeton (engl. = Autoclave Aerated Concrete) nur begrenzt verfügbar. Denn dieser Baustoff ist im Gegensatz zu Stahl, Beton, Glas oder Kunststoff noch recht jung – birgt jedoch großes Potenzial. Nach Gesprächen mit Verbänden, Herstellern von Produktionsanlagen und Porenbetonbauteilen wurde der Bedarf eines Informations- und Austauschmediums für die Branche erkannt. Die Zeitschrift ist deshalb so konzipiert, dass sie die gesamte Wertschöpfungskette erfasst.

Jede Ausgabe enthält die Abschnitte:

  • Nachrichten und Märkte,
  • Wissenschaft und Innovation,
  • Produktionstechnologie,
  • Anwendung und Konstruktion sowie
  • Projekte.

Registrierung auf der Online-Plattform

Darüber hinaus wird die AAC worldwide auch als globale Informations- und Kommunikationsplattform im Internet verfügbar sein. Unter www.aac-worldwide.com können sich Interessenten für den kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden, redaktionelle Beiträge nachlesen sowie das Medienangebot zu Werbezwecken nutzen.

Das Team der AAC worldwide können Sie auf der 6. ICAAC (International Conference Autoclaved Aerated Concrete) vom 04. bis 06. September 2018 an der Universität Potsdam treffen.

17.05.2018