Durch die neu entwickelte, thermisch aktivierte Kläranlage, die sowohl an Neubauten eingesetzt, als auch in Bestandssysteme integriert werden kann, soll die latent vorhandene Wärme dem Abwasser und Erdreich entzogen werden.

Bild Thermisch aktivierte Kläranlage: Verbautes Muster im Kleinfeldversuch

Thermisch aktivierte Kläranlage: Verbautes Muster im Kleinfeldversuch

Thermisch aktivierte Kläranlage zur Abwärmenutzung mittels Wärmepumpe

Der Vorteil der innovativen Wärmegenerierung besteht in der vielseitigen Anwendbarkeit bei ohnehin baulich notwendigen Maßnahmen und im Zuge der Rehabilitation oder dem Neubau von Abwasserreinigungssystemen.

Bild Thermisch aktivierte Kleinkläranlage: Einbauschema Baugrube im Kleinfeldversuch – Behälter 3 m³

Thermisch aktivierte Kleinkläranlage: Einbauschema Baugrube im Kleinfeldversuch – Behälter 3 m³

Mit qualifizierten Projektpartnern wurden verschiedene Komponenten entwickelt und zu einem Gesamtsystem zusammengeführt. Dem Anwender soll ein energieeffizientes wie auch lukratives Verfahren bereitgestellt werden, welches den Zielen des Erneuerbare Energien Wärmegesetzes entspricht.

Bild Thermisch aktivierte Kleinkläranlage: DTS-Visualisierung Großfeldversuch - Befrachtung 2 Behälter

Thermisch aktivierte Kleinkläranlage: DTS-Visualisierung Großfeldversuch – Befrachtung 2 Behälter

Nach erfolgreicher technischer Dimensionierung, Erprobung, Kontrolle und Bewertung soll das System einer thermisch aktivierten Kläranlage Endverbraucher zum Kauf und der sinnvollen Nutzung animieren.


Ansprechpartner

M.Eng. Matthias Dworrack
+49 (0) 3643 8684-840
+49 (0) 3643 8684-113
m.dworrackiab-weimar.de

Projektpartner

► ATB Umwelttechnologien GmbH Porta Westfalica
► RIKUTEC Richter Kunststofftechnik GmbH & Co. KG Altenkirchen