Entwicklung eines hochwärmedämmenden, materialeffizienten, montagefähigen und mineralischen Sandwichbauteils.

Bild Mineralische Sandwichtafel

Mineralische Sandwichtafel

Mineralische Sandwichtafel, Aufbau und BruchtestIm FuE-Projekt wurde ein montagefähiges Sandwichbauteil entwickelt, welches als tragendes oder nichttragendes Wandbauteil im Wohn- und Gewerbebau eingesetzt werden kann und die steigenden Anforderungen an die Wärmedämmung von Gebäuden erfüllt.

Projektziel

Die zentrale Forschungsaufgabe bestand darin, Calciumsilikatschaum-Platten, die bisher im Bauwesen ausschließlich als Dämmstoff verwendet wurden, in einer Sandwichkonstruktion für tragende Zwecke heranzuziehen. Hierfür wurde auf der Grundlage der Sandwichtheorie ein statisch-konstruktives Konzept entwickelt, bei dem der Calciumsilikatschaum als Kernschicht des Sandwichs neben der wärmedämmenden eine schubübertragende Funktion übernimmt.

Bild Bruchtest Mineralische Sandwichtafel

Bruchtest Mineralische Sandwichtafel

Als Deckschichtmaterialien für das dreischichtige Sandwich wurden zementgebundene faserverstärkte Platten, Gipsfaserplatten und Porenbeton ausgewählt. Zur Untermauerung der theoretischen Überlegungen zum statisch-konstruktiven Zusammenwirken der Schichten im Sandwich und der Bestätigung der getroffenen Annahmen dienten praktische Versuche, die sowohl an kleinformatigen Probekörpern als auch an Bauteilen im Maßstab 1:1 vorgenommen wurden.

Kennwerte Mineralische Sandwichtafel

Beispiel:

  • 75 mm Deckschicht Porenbeton
  • 200 mm Kernschicht aus Multipor (Calciumsilikatschaum-Platte)
  • 75 mm Deckschicht Porenbeton
  • Flächengewicht:g = 113 kg/m² = 1,13 kN/m²
  • Wärmedämmung:U = 0,176 W/(m²•K)
  • Bruchlast für eine 2,40 m hohe Sandwichwand: fu,k = 1425 kN/m²
  • Variationsmöglichkeit der Kernschichtdicke: 60 mm ≤ t ≤ 220 mm

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Matthias Kott
+49 (0) 3643 8684-146
+49 (0) 3643 8684-113
E-Mail senden