Entwicklung eines hochwärmedämmenden, materialeffizienten, montagefähigen und mineralischen Sandwichbauteils.

Bild Mineralische Sandwichtafel

Mineralische Sandwichtafel

Mineralische Sandwichtafel

Mineralische Sandwichtafel, Aufbau und BruchtestIm FuE-Projekt wurde ein montagefähiges Sandwichbauteil entwickelt, welches als tragendes oder nichttragendes Wandbauteil im Wohn- und Gewerbebau eingesetzt werden kann und die steigenden Anforderungen an die Wärmedämmung von Gebäuden erfüllt.

Projektziel

Die zentrale Forschungsaufgabe bestand darin, Calciumsilikatschaum-Platten, die bisher im Bauwesen ausschließlich als Dämmstoff verwendet wurden, in einer Sandwichkonstruktion für tragende Zwecke heranzuziehen. Hierfür wurde auf der Grundlage der Sandwichtheorie ein statisch-konstruktives Konzept entwickelt, bei dem der Calciumsilikatschaum als Kernschicht des Sandwichs neben der wärmedämmenden eine schubübertragende Funktion übernimmt.

Bild Bruchtest Mineralische Sandwichtafel

Mineralische Sandwichtafel: Bruchtest

Als Deckschichtmaterialien für das dreischichtige Sandwich wurden zementgebundene faserverstärkte Platten, Gipsfaserplatten und Porenbeton ausgewählt. Zur Untermauerung der theoretischen Überlegungen zum statisch-konstruktiven Zusammenwirken der Schichten im Sandwich und der Bestätigung der getroffenen Annahmen dienten praktische Versuche, die sowohl an kleinformatigen Probekörpern als auch an Bauteilen im Maßstab 1:1 vorgenommen wurden.

Kennwerte Mineralische Sandwichtafel

Bild Mineralische Sandwichtafel: Aufbau

Beispiel:

  • 75 mm Deckschicht Porenbeton
  • 200 mm Kernschicht aus Multipor (Calciumsilikatschaum-Platte)
  • 75 mm Deckschicht Porenbeton
  • Flächengewicht:g = 113 kg/m² = 1,13 kN/m²
  • Wärmedämmung:U = 0,176 W/(m²•K)
  • Bruchlast für eine 2,40 m hohe Sandwichwand: fu,k = 1425 kN/m²
  • Variationsmöglichkeit der Kernschichtdicke: 60 mm ≤ t ≤ 220 mm

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. David Abouem
+49 (0) 3643 8684-159
+49 (0) 3643 8684-113
d.abouemiab-weimar.de