Prüfung am und im Rohr

Durch unsere Wissenschaftler werden vielfältige Dienstleistungen für den Tief- und Rohrleitungsbau erbracht.

Spezialisierung und Dienstleistungsbereiche

Rohrlabor

Eine Spezialisierung besteht dabei in unserem Rohrlabor, in welchem u. a. die Restnutzungsdauer von Rohren aus Metall und Stahlbeton ermittelt wird. Ausschlaggebend ist dabei die Korrosionsart, -fläche und -tiefe, die sich während der Liegezeit ausgebildet haben. Nach Ermittlung der vorhandenen Restwandstärke wird über einen Algorithmus die Restlebensdauer errechnet.

Inspektion von nicht begehbaren Heizkanälen

Zur Durchführung einer optischen Begutachtung des baulichen Zustandes von nicht begehbaren Fernwärmekanälen sowie der darin verlegten Leitungssysteme wird ein speziell dafür entwickeltes Inspektionsgerät – das so genannte Crawler-Eye – eingesetzt. Das Alleinstellungsmerkmal dieses Gerätes besteht in der besonderen Befahrung von Fernwärmekanälen. Diese erfolgt normalerweise auf dem Kanalboden. Das extrem flach konstruierte Inspektionsgerät allerdings fährt mit seinen 200 mm breiten Gummiketten auf der Wärmedämmung der installierten Leitungssysteme entlang. Dadurch stellen auf dem Kanalboden befindliche Hindernisse, wie z B. Sockelkonstruktionen der Befestigungspunkte, keine Hindernisse für das „Crawler Eye“  dar.

Technische Randbedingungen

Hydraulische Untersuchungen und Berstversuche

Mit den weiteren Versuchsständen können hydraulische Untersuchungen und Berstversuche durchgeführt werden.

Prüfung der Zerfallskinetik von Vliesstoffen in Fluiden

Die EDANA – eine internationale Vereinigung von Firmen der Vliesstoffherstellung und -verarbeitung – hat ein 7-stufiges Testprogramm zur Prüfung ihrer eigenen Produkte entwickelt und dieses in einer eigenen Richtlinie (Stand: Juni 2013) verankert. Im Ergebnis kennzeichnet die EDANA ihre Produkte als „spülbar“, also über die Kanalisation entsorgbar. Der Slosh-Box–Test (Schwallbox-Test) ist einer dieser 7 Kerntests und gibt Auskunft über die Zerfallsfähigkeit bestimmter Stoffe (z.B. Vlies). Diesen Zerfallstest bietet die IAB Weimar gGmbH als Dienstleistung an. Das Prüfgerät Slosh-Box kann im Bedarfsfall zur Darmstädter Kipprinne, zur Bestimmung der Abrasionsbeständigkeit von Schüttgütern, umgebaut werden. Alternativ dazu hat die IAB Weimar gGmbH einen Zerfallstest entwickelt, der sich weit mehr als der beschriebene Slosh-Box-Test an die hydraulischen und biochemischen Bedingungen in Abwasserkanälen anlehnt. Dieser Test wird mit dem Prüfgerät ENDLESS SEWER durchgeführt.

Ausgewählte Leistungen

  • Materialtechnische Zustandsbewertung von Rohrleitungen
  • Prüfung der Zerfallskinetik von Abwasserinhaltsstoffen
  • Prüfung der Sinterbildung in einem Sinterversuchsstand
  • Hydraulische Untersuchungen an Druck- und Freispiegelleitungen
  • Druckverlustmessungen
  • Untersuchungen an strukturierten Rohren und Gerinnen
  • Berstdruckversuche
  • Dauerstandsuntersuchungen
  • Inspektion nicht begehbarer Fernwärmekanäle
  • Inspektion von Leitungen und Hohlräumen
  • Leitungsortung
  • Untersuchung von Wärmepotentialen mittels mobilem Mess- und Wärmepumpencontainer
  • WBM-Weimarer Bodenmörtel®: Rezepturerstellung sowie Eigen- und Fremdüberwachung
  • Messung von Materialeigenschaften

Ihre Anfrage