Verbrauch senken, Überschüsse speichern

Die Energie- und Ressourceneffizienz im Bereich der erneuerbaren Energien erfordert, Versorgungs-, Umwandlungs-, Speicher- und Transportsysteme mit minimalem Aufwand an Fläche und Rohstoffen auszulegen. Die Lebenszyklen der eingesetzten Bauprodukte sollen deutlich verlängert werden. Es gilt, den Gesamtaufwand an stofflichen Primärressourcen systemweit zu verringern und den Anteil rezyklierter Materialien sukzessive zu steigern. Durch Energie- und Ressourceneffizienz lassen sich die Produktionskosten deutlich senken.

Ausgewählte Leistungen

  • Wissenschaftliche Begleitung von Baumaßnahmen einschließlich Ausführungsplanung
  • Konzeptentwicklung zur Erstellung kommunaler Wärmepläne zur Integration erneuerbarer Energien einschließlich Geothermie und Kraft-Wärme-Kopplung in Quartier- bzw. Nahwärmeversorgungsstrukturen
  • Verfahrensentwicklung zur Bestimmung des jeweils ökologisch und ökonomisch günstigen Mixes aus erneuerbaren Energien einschließlich Abwärmenutzung aus verschiedenen Prozessen
  • Optimierung von Planungsprozessen im Hinblick auf Komfort und Energieeffizienz sowie Prognose des Energiebedarfs während der Nutzungsphase
  • Prognose des jährlichen Energieerzeugungs- und Energiebedarfes inklusive der Jahresenergiebilanz
  • Kostensenkungsszenarien durch weitere Standardisierung technischer Anlagen und deren Gebäudeintegration mit dem Entwicklungsziel einer minimalistischen, technisch einfachen und hocheffizienten TGA
  • Felduntersuchungen und Evaluation neuer Technologien und Versorgungsstrukturen im Kontext aller erneuerbaren Energien
  • Konzeptentwicklung zur Systemintegration aller erneuerbarer Energien
  • Entwicklung von Versorgungsentscheidungen für das Gesamtsystem einschließlich der zu entwickelnden Methoden zur Entscheidungsfindung und Modellen zur Umsetzung
  • Erstellung von Klimaschutzkonzepten für Gemeinden und Kommunen

 Ihre Anfrage